Wer steht auf Jogis Zettel? – Eine Prognose

12 Mai, 2008 um 10:55 pm | Veröffentlicht in Fußball | 1 Kommentar

Am Freitag ist es soweit: Auf der Zugspitze verkündet Bundestrainer Jogi Löw, welche Auserwählten das Projekt „Gipfelsturm“ in Angriff nehmen sollen. Von den zahlreichen Kandidaten gibt es zwar schon einige, die fest gesetzt sind. Doch im 23-Mann-Kader ist noch reichlich Platz. Sportsworldblogger wagt eine Prognose, wer diesen ausfüllen wird:

Tor:  Jens Lehmann ist die klare Nummer Eins. Trotz geringer Spielpraxis und einiger Patzer wird er sicher im deutschen Tor stehen. Auch Timo Hildebrandt, der in seiner ersten Saison bei Valencia mehr als einmal bester Mann seines Teams war, wird dabei sein. Weniger sicher darf sich Robert Enke sein. Rene Adler von Bayer Leverkusen hat eine enorm starke Saison gespielt und ist in absoluter Topform. Zudem war bei den Leverkusener Spielen zuletzt des öfteren Torwarttrainer Andy Köpke im Stadion zu sehen. Auch er nahm bei der WM 1990  als Nummer Drei an seinem ersten großen Turnier teil, was er als großen Erfahrungsvorteil für seine spätere Nationalmannschaftskarriere empfand. Torwarttitan Oliver Kahn war ebenfalls als dritter Mann bei seinem ersten Tunier, der Europameisterschaft 1994. Bei der WM 1998 saß hinter Köpke und Kahn unsere heutige Nummer Eins auf der Bank. Spinnt man also diesen Faden weiter, ist die EM für einen jungen Torwart eine große Chance, Erfahrungen zu sammeln. Deshalb wird wohl hier die erste Überraschung auf Jogi Löws Nominierungszettel stehen.

Tipp: Lehmann – Hildebrandt – Adler

 

Abwehr: Das Bayern-Duo Jansen und Lahm ist gesetzt. Außerdem hat Jogi Löw oft genug angekündigt, Christoph Metzelder mitzunehmen, solle er rechtzeitig fit werden. Am Wochenende gab er für Real Madrid sein Comeback und darf sich berechtigte Hoffnungen machen. An seiner Seite in der Innenverteidigung könnten Arne Friedrich oder Per Mertesacker spielen. Heiko Westermann hat beim Länderspiel gegen EM-Gastgeber Schweiz eine sehr überzeugende Leistung abgeliefert. Dank seiner variablen Einsetzbarkeit ist er der ideale Ergänzungsspieler für Jogis Kader. Wir haben nun drei die Links spielen können (Jansen/Lahm/Westermann); vier für die Innenverteidigung (Friedrich/Metzelder/Mertesacker/Westermann) und drei Möglichkeiten für die rechte Seite (Lahm/Westermann/Friedrich). Da mit Clemens Fritz zudem jemand bereit steht, der sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld rechts spielen kann, wird Jogi Löw wohl einen weiteren Innen-oder Linksverteidiger mitnehmen. Damit wird es wohl auf Gonzalo Castro oder Manuel Friedrich hinauslaufen. Da der auch offensiv starke Castro besser in die Spielphilosophie von Löw passt, schnappt er sich das letzte Abwehrticket.

Tipp: Lahm – Metzelder – Jansen – A. Friedrich – Mertesacker – Westermann – Castro

 

Mittelfeld: Hier hat Löw die wohl größte Auswahl. Kapitän Ballack befindet sich in absoluter Topform und wird hoffentlich auch bei der EM Spiele wie zuletzt für Chelsea zeigen. Gesetzt ist zudem Torsten Frings trotz zahlreicher Verletzungen in dieser Saison. Berechtigte Hoffnungen darf auch Thomas Hitzlsperger haben, der in der Bundesliga Topleistungen in Serie gezeigt hat. Auch er ist flexibel einsetzbar. Als Möglichkeit für das rechte Mittelfeld und auch für die rechte Abwehrseite wird Clemens Fritz dabei sein. Eine Alternative könnte hier Roberto Hilbert darstellen. Zentral oder links wird Bastian Schweinsteiger auflaufen. Für die Defensivarbeit im Mittelfeld könnte Simon Rolfes wichtig werden. Er befindet sich zur Zeit in einer klasse Form und wird zur EM fahren.  Vielseitig einsetzbar ist Piotr Trochowski. Dies könnte nach der Verletzung von Bernd Schneider den Ausschlag für den Hamburger geben. Weniger gut sieht es für Tim Borowski aufgrund zahlreicher Verletzungsprobleme aus. Doch auch der Bald-Münchener ließ eine Aufwärtstendenz erkennen. Vielleicht zieht Jogi Löw auch im Mittelfeld eine Überraschung aus dem Ärmel. Bayern-Youngster Toni Kroos ist eine der Entdeckungen der Saison, spiel kreativ und offensiv. Doch die mangelnde Spielpraxis und die fehlende Erfahrung sprechen gegen ihn. Er wird wohl auf die WM 2010 warten müssen. Auch wenn Flügelflitzer David Odonkor zuletzt wieder von Jogi Löw ins Gespräch gebracht wurde, wird er nach einer durchwachsenen Saison auch aufgrund der wenigen Plätze der Aufgebots zu Hause bleiben müssen.

Tipp: Ballack – Frings – Hitzlsperger – Rolfes – Fritz – Schweinsteiger – Hilbert – Trochowski

 

Sturm: Mit gleich fünf Angreifern will Jogi Löw die Alpen stürmen. Doch dabei sind die Tickets schon fast fest vergeben. Nach einer überragenden Saison wird wohl Mario Gomez den WM-Sturm Klose-Podolski sprengen, doch auch diese beiden werden sicher im Kader sein. Für den 2006 ausgebooteten Kevin Kuranyi wird der vierte Platz reserviert sein. Wer der fünfte Stürmer wird, ist die wohl spannendste Frage. Hier stehen gleich fünf bis sechs Kandidaten bereit. Als ersten streichen kann man von der Liste wohl Jan Schlaudraff auf Grund der mangelnden Spielpraxis. Blieben fünf. Gerald Asamoah zeigt zwar bei Schalke durchweg gute Leistungen, ist jedoch als Torschütze eher mittelmäßig. Er schoss gerade einmal sieben Treffer in dieser Bundesligasaison. Auch Maik Hanke spielte schon besser als in 07/08. Somit können noch drei auf die EM hoffen: Stefan Kießling, Patrick Helmes und (man höre und staune: ) Oliver Neuville. Stefan Kießling hat zwar durch seine Spielweise und seinen Einsatz gute Chancen, doch die Torausbeute in der Bundesliga spricht gegen ihn. Gerade einmal neun Treffer stehen hier zu Buche. Es wird also wohl auf das Zweitliga-Duo Neuville/Helmes hinauslaufen. Sie sind die besten beiden deutschen Torschützen in der Liga. Patrick Helmes ist bei Köln einer der Hauptgründe, dass die Geißböcke den Aufstieg schaffen konnten. Doch Neuville bringt die Erfahrung von 66 Länderspielen und zehn Jahren DFB-Elf mit. Dies könnte den Ausschlag für den 35-Jährigen geben, der sich zur Zeit im dritten Frühling seiner Karriere befindet. Jogi Löw hat mit ihm einen erfahrenen Spieler hinter den vergleichsweise jungen Strümern Podolski, Gomez und Kuranyi. Dies wird die zweite Überraschung im DFB – Aufgebot!

Tipp: Gomez – Klose – Podolski – Kuranyi -Neuville

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ok, von den 26 berufenen hat ich 20 auf dem Zettel, allerdings mit der Ausgangssituation nur 23 Mann auszuwählen. Borowski und Helmes wären bei mir auch im 26er Kader gewesen.
    Die wohl größten Überraschungen: Marko Marin und die Ausbootung von Hildebrandt


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: